Aktuelles:

Adventsandacht mit spontanen Beiträgen

Anschließend Filmabend


Wir gestalten wieder eine Adventsandacht mit spontanen Beiträgen und Liedwünschen, die von den Teilnehmern mitgebracht werden können. Beginn ist am 2. Adventssonntag, am 9. Dezember, um 17.00 Uhr. Im Anschluss an die Andacht gibt es ein gemütliches Beisammensein. Um 19.00 Uhr wird dann ein Film zum Weihnachtslied "Stille Nacht" gezeigt, das in diesem Jahr 200 Jahre alt wird. Beide Veranstaltungen können auch unabhängig voneinander besucht werden; der Eintritt ist selbstverständlich frei.

vom [05.12.2018]
Artikel vom [05.12.2018] von mennoniten-ibersheim.de

Mennoniten und der Erste Weltkrieg

Vor fast genau 100 Jahren endete der erste Weltkrieg. Er war der bis dahin grausamste Krieg der Menschheitsgeschichte.
Auch junge mennonitische Männer aus unserer Gemeinde sind in ihm gestorben. Den Heldentod, wie man damals meinte.
Vor 300 Jahren begann der Dreißigjährige Krieg. Ein Krieg, der für seine Zeit ebenfalls unvorstellbar grauenvoll war.
Ganze Landstriche wurden verwüstet und entvölkert. Eine der Voraussetzungen, dass beim Wiederaufbau auch Mennoniten hier eine neue Perspektive finden konnten - was zur Gründung unserer Gemeinde führte.
Vor drei Jahrhunderten waren die Mennoniten auch wegen ihrer Wehrlosigkeit verachtet und verfolgt. Vor gut einhundert Jahren erschien das keine zeitgemäße Option mehr zu sein, obwohl sie immer noch das verbriefte Recht auf Wehrdienstverweigerung hatten.

Der überwiegende Teil der deutschen mennonitischen Wehrpflichtigen im Ersten Weltkrieg meldete sich freiwillig und wurde in dieser Entscheidung von den Gemeinden ermutigt. Wie war es zu diesem radikalen Meinungswechsel gekommen? Was hat sich seither getan? Haben Mennoniten in anderen Ländern vergleichbare Entwicklungen durchgemacht?
Wie würden sich Mennoniten - und andere Christen - heute verhalten?
Jakob Fehr und Andreas Kohrn möchten bei einem informativ-besinnlichen Abend am Mittwoch, 12. September, diese und weitere Fragen aufgreifen und versuchen, mit den Teilnehmenden Antworten zu finden.

Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von Annette Bergtholdt und Miriam Kohrn.

Beginn ist um 19.30 in unserer Kirche.
vom [05.09.2018]
Artikel vom [05.09.2018] von mennoniten-ibersheim.de

Erneuerung der Landwirtschaft um 1800

Der mennonitische Beitrag



Dr. Gunter Mahlerwein

Mittwoch, 11.April, 19:39 Uhr

Mennonitenkirche

Eintritt ist frei (Spenden sind möglich)

Die Rolle mennonitischer Landwirte in Rheinhessen und der Pfalz – und nicht zuletzt in Ibersheim – in der Entwicklung der Landwirtschaft im 18. und 19. Jahrhundert steht im Mittelpunkt eines Vortrags des Gimbsheimer Historikers Dr. Gunter Mahlerwein. Die in unserer Region erzielten Fortschritte in Ackerbau und Viehzucht fanden europaweit Beachtung, in der Geschichtswissenschaft ist die Rede von einer „rheinhessisch-pfälzischen Agrarrevolution“.

In einem hohen Maße beruhten diese Verbesserungen auf dem Wirken mennonitischer Landwirte, die in den Jahrzehnten nach dem Dreißigjährigen Krieg hierhergekommen waren. Insbesondere Pioniere wie David Möllinger aus Monsheim haben neue Methoden eingeführt, die das alte Problem des Düngermangels überwinden halfen und so zu Ertragssteigerungen kamen, die deutschlandweit einzigartig waren. Auch die Ibersheimer Bauern, allesamt Angehörige mennonitischer Familien, zählten früh zu den erfolgreichen Erneuerern der Landwirtschaft.

Im Vortrag werden die neuen Methoden aufgezeigt, die Gründe dafür, warum gerade die Mennoniten hier als Pioniere auftraten, die Widerstände gegen die Neuerer und schließlich die Übernahme der Innovationen durch die anderen Bauern beschrieben.

vom [02.03.2018]
Artikel vom [02.03.2018] von mennoniten-ibersheim.de

März 2018

Mennonitengemeinde
Worms-Ibersheim
Evangelische Freikirche



Freitag 02. März 18.00 Uhr Weltgebetstag in der ev. Kirche Hamm

Samstag 03. März 9.30 Uhr ASM-Mitgliederversammlung in Enkenbach

Sonntag 04. März 10.00 Uhr Gottesdienst

Donnerstag 08. März 19.30 Uhr Jugend mit Chris*

Sonntag 11. März 17.00 Uhr Konzert der Jugendmusikschule Worms:
„Grandios – virtuos. Nachbar

Frankreich“ Eintritt frei, Spende am Ausgang möglich

Samstag 17. März 15.00 Uhr Gemeinsamer Näh-Nachmittag „Schulsets für Syrien“

Sonntag 18. März 9.30 Uhr Gemeindeversammlung mit anschl. Mittagessen. Bitte Gedeck mitbringen.

Donnerstag 22. März 19.30 Uhr Jugend mit Chris*

Merk Konferenz Logo
MERK: Die mennonitische europäische Regionalkonferenz will Austausch und Begegnung zwischen den Mitgliedern und Freunden aller Mennonitengemeinden fördern. Sie findet alle sechs Jahre statt. Auf der Website www.cme2018.com kann man sich anmelden. Die MERK findet ab Himmelfahrt, vom 10. bis 13. Mai 2018, statt, und zwar keine 3,5 Stunden entfernt: in Montbéliard, Frankreich. Selbst wenn man nur teilweise teilnehmen will, ist es wegen französischer Rechtsvorschriften unerlässlich, sich vorher für die geplante Zeit anzumelden, sei es für einen Tag oder zwei oder selbst nur für den Gottesdienst am Sonntag. Alles, was im Vorfeld geregelt ist, erleichtert die Verteilung der Namensschilder. Wer sich bis zum 31. März (Frist wurde verlängert!) anmeldet, erhält Ermäßigung bei den Anmeldegebühren. - An der MERK kann jede/r Interessierte teilnehmen.

Jesus Christus spricht: Es ist vollbracht!
Joh 19,30




Pastor: Andreas Kohrn, Bert-Brecht-Str. 42, 55128 Mainz, Tel. 06131-221857
pastor.mennoniten-ibersheim@gmx.de

* Jugendreferent Christopher Blickensdörfer, 01575-1187611, Chris4Jugend@mennoniten.de
www.mennoniten-ibersheim.de

vom [22.12.2016]
Artikel vom [22.12.2016] von mennoniten-ibersheim.de
1 2 3 4 5